Home

BiSee Yoga

Aktuell:

Wir haben wieder geöffnet. Es ist Zeit…

kommt uns besuchen wir brauchen euren Support und vor allem unsere Lehrer 

www.bisee-yoga.de

Für alle Teilnehmer:
aktualisierte Hygienemaßnahmen:
 
Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen im Yogaraum begrenzt
Begrenzung der Teilnehmerzahl in Abhängigkeit von dem zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten. Zwischen den Yogamatten und den Yogapraktizierenden und zwischen den Praktizierenden und Yogalehrenden muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.
-Anmeldung-
bitte meldet euch vorab bei eurem Lehrer verbindlich an, ebenso via USC
durch die geringe Platzkapazität ist es wichtig das s verbindlich ist
 
– Räumlichkeiten-
Verzicht auf Treffen vor oder nach der Yogapraxis im Aufenthaltsraum. Kein Angebot von Getränken.
Es sollten möglichst eigene Yogamatten verwendet werden. Yogamatten werden nach jeder Yogastunde desinfiziert. Soweit möglich eigene Yogamatten mitgebracht werden, müssen diese vor Benutzung desinfiziert werden. Regelmäßige Belüftung der Räumlichkeiten. Regelmäßige Reinigung aller häufig berührten Flächen (z. B. Türklinken- und Griffe, Handläufe, Handwaschbecken, Wasserhähne etc.) Keine Benutzung von Blöcken, Gurten, Kissen, Decken
 
– Handwasch- und Händedesinfektionsmöglichkeiten-
Für ausreichende Handwaschmöglichkeit, ist gesorgt. Sanitäranlagen werden mit Seifenspendern und Papierhandtücher ausgestattet sein. Die Abstandswahrung ist auch hier zu beachten. Die TeilnehmerInnen werden sich vor dem Betreten des Yogaraums gründlich die Hände waschen.
 
– Umkleiden-
Die TeilnehmerInnen sollten schon umgezogen zum Unterricht kommen.
 
– Personenbezogene Maßnahmen-
Die Namen und Anwesenheitszeiten der TeilnehmerInnen werden in einer Liste dokumentiert. Dabei ist der Name, E-Mail und Telefonnummer erfasst. Die TeilnehmerInnen mit Infekt-Zeichen dürfen nicht teilnehmen. Bei bestehenden Vorerkrankungen sollte vor der Teilnahme eine Rücksprache mit dem Hausarzt, der Hausärztin oder anderen behandelnden Fachärzten erfolgen, bei mehrmaligen Teilnehmen von Yogaklassen reicht beim zweiten mal der Vor und Zuname.
 
Neben dem Beachten der Husten- und Nies-Etikette, der Händehygiene und der Abstandsregeln sollten keine Bedarfsgegenstände wie Gläser, Flaschen, Matten etc. gemeinsam genutzt werden.
Die TeilnehmerInnen werden vor Beginn der Yogastunde auf die Hygiene- und Schutzmaßnahmen hingewiesen.
 
– Yogapraxis-
Eine ruhige Yogapraxis ist zu empfehlen und wird jedem unterrichtenden Lehrer mitgegeben als Unterrichtsvorraussetzung. Jegliche Form der Anstrengung, die eine verstärkte Aerosolbildung verursacht, sollte vermieden werden. Der direkte Kontakt durch „Hands on“ ist zum Schutz der TeilnehmerInnen und zum Eigenschutz zu vermeiden.
 
-Sonstige Empfehlungen-
Zwischen den einzelnen Kursen sollte ausreichend Zeit eingeplant werden, damit die TeilnehmerInnen eines Kurses die Räumlichkeiten in Ruhe verlassen, die notwendigen Hygienemaßnahmen durchgeführt und die nächsten TeilnehmerInnen sich vorbereiten können.
Die Hygieneempfehlungen werden sobald es neue Verordnungen, Erlasse gibt angepasst, Hygienevorschriften werden durch das Anbringen der vom Land Berlin vorgegebenen Vordrucke im Studio deutlich sichtbar für jeden Teilnehmer angebracht.
 
bitte bleibt gesund!!!

Was für eine Zeit! Was können wir tun, was nicht mehr? Einerseits Abstand halten und anderseits aber auch Ruhe bewahren. Yoga kann uns in dieser Zeit vor allem mental sehr unterstützen und stärken.

Yoga hilft euch das euer Immunsystem gestärkt wird.

Bis bald auf der Matte – BiSee Yoga

Im Komponistenviertel in Berlin-Weissensee: Als sozial, ökologisch, nachhaltig und biologisch arbeitendes Projekt bieten wir ein kreatives Angebot für alle Menschen.

Wir schaffen Raum für YogaMeditationEntspannung, Workshops. Ergänzt wird das bunte Programm durch temporäre Ausstellungen, Events, externe Ausbildungen und mehr – einfach vorbeischauen! Ein Team von Kursleitern, Therapeuten, Künstlern und Coaches sorgt für vielfältigen Urlaub vom Alltag.