Brina Berlin

Brina Berlin

Etwas über mich!
Ich bin eine echte Ur-Berlinerin, die alle Vorzüge der Hauptstadt genießt, aber gerne auch mal dem Berliner Winter entflieht, um mit dem Rucksack in der Welt herumzutingeln und neue Orte und Kulturen zu erkunden.
Ich bin aktiv und unternehmungslustig und halte mich mit Radfahren, Volleyball spielen und natürlich mit Yoga fit!
Wie ich zum Yoga kam!
Meine Neugierde an der Welt und mein Interesse am Buddhismus brachten mich bei meiner 2-jährigen Reise in verschiedene Länder Südostasiens.
Hier kam ich 2014 in Ubud auf Bali zum Yoga. Ich wohnte in einem Ashram, meditierte, nahm an Zeremonien und Yogaunterricht teil. Meine liebsten Yogastile wurden Vinyasa und Yin Yoga.
Zurück in Deutschland entdeckte ich Hatha Yoga für mich und begann meine Ausbildung zur Yogalehrerin, die ich 2021 abschloss.
Seither teile ich meine Erfahrungen und mein Wissen mit anderen Yogis und erweitere so stetig mein Wissen.
Was dich in meiner Yogastunde erwartet!
In meiner wohltuenden Yogaeinheit erwartet dich ganz klassisch das Praktizieren von Asanas, Pranayama (Atemübung) und Meditation. Hatha, Vinyasa und vereinzelt Yin Yoga haben meinen Stil geprägt. Mein Ziel ist es, dass du entspannt, beseelt und glücklich aus meiner Stunde herausgehst. 😊
Ich führe dich mit sanfter Stimme in ruhiger sehr angenehmer tragender Art durch die Stunde.
Meine Ausbilderin sagte über mich, dass ich mit meiner „… liebevollen, tragenden und fordernden Art …“ andere Teilnehmer*innen motiviere.
Das sagen meine Kursteilnehmer*innen:
„Sabrina hat eine sehr angenehme Art, die Asanas zu vermitteln. Sowohl in Präsenz als auch in Online-Formaten hat sie ein sehr gutes Gespür für ein angemessenes Tempo und das gemeinsame praktizieren.“
„… deine Stimme ist soooo angenehm und beruhigend. Voll toll und schön. …“

„Ich mag, dass mich der Flow mitnimmt oder besser gesagt mitreißt zum Fließen in die verschiedenen Übungen und ich -trotz manchmal sehr intensiven Übungen- weitermachen will, weil ich wirklich spüre, wie gut ich mich danach einfach fühle!“